Berichte Spieltag VC Blau-Weiß Brandenburg (29.02. & 01.03.2020)

Nachricht

Berichte Spieltag VC Blau-Weiß Brandenburg (29.02. & 01.03.2020)

 

In dieses Mal etwas gemächlicherem Umfang hat der VC Blau-Weiß Brandenburg den Monatswechsel über das Wochenende vollzogen und ist somit auf die Zielgerade der Saison eingebogen.

 

Samstag

1.Männer (Brandenburgliga)

Aufgrund einer unerwarteten Niederlage verpasste die 1. Männermannschaft des VC Blau-Weiß Brandenburg den Sprung auf Platz der Brandenburgliga, kann aber dennoch mit ihrem vorletzten Heimspiel der Saison zufrieden sein. Nach zuletzt vier Siegen in Folge und Tabellenplatz vier ging man mit breiter Brust und favorisiert in den Spieltag. In einer echten Galaform präsentierten sich die Havelstädter dann auch im ersten Spiel des Tages gegen die SG Forst/ASAHI Spremberg. In der wohl besten Saisonleistung griffen alle Mannschaftsteile perfekt ineinander und kontrollierten die Partie zu jedem Zeitpunkt. Trainer Torsten Maskus konnte sich das Geschehen entspannt von der Seitenlinie aus ansehen. In knapp einer Stunde Spielzeit war der deutliche 3:0-Sieg mit einem Punktverhältnis von 75:48 auf der Habenseite und die Revanche der bisherigen zwei Saisonniederlagen gegen die Spielgemeinschaft geglückt. Eine bittere und unerwartete Niederlage mussten die Blau-Weißen dann im Anschluss gegen den Tabellenletzten und bereits abgestiegenen TKC Wriezen II einstecken. Das personell verstärkte Team aus Märkisch Oderland trat deutlich verändert zu den bisherigen Spielen auf und hatte zudem das Glück, dass es dem VC Blau-Weiß nicht gelang an die zuvor abgerufene starke Leistung anzuknüpfen. Zwar bäumten sich die Havelstädter nach dem knappen 0:2-Rückstand nochmal auf und konnten mit einem klaren 25:14-Satzgewinn den 1:2-Anschluss herstellen, die Wende blieb letztlich aber aus. Dennoch sind die drei erzielten Punkte ein Erfolg für die vor Wochen noch akut abstiegsgefährdeten Blau-Weißen. Um auch rechnerisch den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen, benötigt man aus den vier offenen Spielen nur noch einen Punkt. Dieser soll dann schon in der kommenden Woche gegen den Zweitplatzierten aus Elsterwerder oder HSV Cottbus verbucht werden.

 

Es spielten: Niklas Altmann – Gustav Johan Braunschweig – Derik Freese – Jannes Matheo Fröhlich – Marcel Gumnior - Oliver Kausmann – Justus Neu – Davis Niendorf – Paul Rossek

 

3.Männer:

 

In abermals schmaler Besetzung traten die 3.Männer des Vereins dieses Mal in Hennigsdorf an. In einem offenen Duell gegen den gastgebenden SV Motor Hennigsdorf reichte es dabei, trotz erneut ansprechender Leistung, nicht für den erhofften Punktezuwachs. Vielmehr fehlte das kleine Quäntchen mehr, um gegen einen stabilen wie konstanten Gegner tatsächlich Zählbares mit nach Hause nehmen zu können (22:25; 22:25; 18:25). Im anschließenden Duell gegen den VC Teltow/Kleinmachnow waren die Vorzeichen aufgrund der gegebenen Tabellenkonstellation eigentlich eindeutig. Gegen den Tabellenführer spielten die Mannen um Gordian Rusch & André Maier, nach einem schwachen ersten Durchgang (15:25), allerdings sehr forsch auf und forderten den Ligaprimus bis aufs Äußerste heraus, so dass trotz 1:3 – Niederlage (25:16; 20:25; 20:25) ein zufriedenes Grundgefühl zurückblieb.

 

Es spielten: Sebastian Helwin – André Maier - Niklas Nimmich – Gordian & Karl Rusch - Felix Schendel – Florian Schwarzlose

 

Sonntag

Ü47 Herren (Landesmeisterschaft)

 

Die inzwischen dritte Mannschaft ging nun für den VC Blau-Weiß Brandenburg im Seniorenspielbetrieb an den Start – dieses Mal bei der Landesmeisterschaft der Altersklasse Ü47. Als letztjähriger Landesmeister wollte man dieses Mal mindestens die Qualifikation zur Nordostdeutschen Meisterschaft sicherstellen. Gleich zu Beginn organisierte das Los vor Wettkampfbeginn das vermeintlich entscheidende Duell um den Landesmeistertitel gegen Favorit und Gastgeber SV Energie Cottbus. Als ebensolcher konnte sich der SV Energie dann auch mühelos durchsetzen, ehe der VC Blau-Weiß so richtig ins Rollen kam (14:25; 15:25). Nichts zu verschenken hatte der VCB dann im Duell mit dem Lokalrivalen vom SFB, das nach einseitigem Spielverlauf deutlich gewonnen werden konnte (25:9; 25:12). Im kleinen Endspiel um das Erreichen der Nordostdeutschen Meisterschaft setzte sich der blauweiße 9er auch ein zweites Mal gekonnt durch (25:17; 25:18). Der VC Blau-Weiß Brandenburg darf sich somit schon über die dritte Qualifikation zu einer überregionalen Meisterschaft bei den Senioren freuen.

 

Es spielten: Martin Braunschweig – Torsten Glüsing – Bernd Helmers – Andreas Herenz – Tom Masteit – Gordian Rusch – Mirko Schramm – Thomas Seide – Carsten Tessmer

 

 

U14 weiblich (Endrunde Landesmeisterschaft)

 

Spielerisch weit unter den Erwartungen blieb leider die weibliche U14 des VCB bei ihrer Endrunde zur Landesmeisterschaft. Vor heimischer Kulisse in der Marienberghalle fand das Team um Sportschülerin Lea Förster zu keinem Zeitpunkt zur gewohnten Leistungsstärke. Direkt der Auftakt gegen die SG Einheit Zepernick I offenbarte die an diesem Tag fehlende Form, die es für höhere Ansprüche gebraucht hätte (13:25; 26:24; 14:16). Die Partie gegen Außenseiter VSB offensiv Eisenhüttenstadt begünstigte den Einsatz aller Spielerinnen, welches dem klaren Ergebnis überhaupt keinen Abbruch getan hat (25:9; 25:13). Im Halbfinale gegen den klaren Titelfavoriten SC Potsdam I gab es dann erwartungsgemäß nichts zu ernten, was gleichzeitig das Aus für die erhoffte Teilnahme an der überregionalen Meisterschaft bedeutete (16:25; 11:25). Im abschließenden Spiel um Platz 3 gegen den VSV Grün-Weiß Erkner reichte es in einem knappen wie offenen Duell erneut nicht für einen positiven Spielausgang (24:26; 23:25). Angesichts der souverän gespielten Vorrunde, in der man sich – in Abwesenheit des SC Potsdam I – permanent unter den Top 2 bewegt hat, ist das Verpassen gar einer Medaille beim Saisonfinale schon eine kleine Enttäuschung für das Team und den Verein. Die Saison der Mannschaft ist somit bereits beendet.

 

Es spielten: Lea Sophie Förster – Chiara Gutowski – Anna Schönborn – Emma & Luna Sickert – Angelina Triebel

Quelle: Matthias Grawe

 

Werbung

CBD Immun

Ein Virus tötet Millionen Menschen

Zur Unterstützung Ihres körpereigenen Abwehrsystems vor Erkrankungen

Produktinformationen finden Sie hier

Berichte Spieltag VC Blau-Weiß Brandenburg (29.02. & 01.03.2020)

Kategorie

Sport

Suche