Der Unfallfahrer am 13.4. auf der A2 war erst 15 Jahre alt

Nachricht


Verkehrsunfall auf der A2 mit 15 jährigen Fahrer
13.04.2019

Beim Befahren einer Linkskurve verliert der Fahrer eines VW Passat aus Magdeburg die
Kontrolle über sein Fahrzeug und schleudert vom linken Fahrstreifen nach rechts. Hier
kollidiert mit dem Anhänger eines litauischen Kleintransporters und wird von dort zurück
gegen die Mittelschutzplanke geschleudert, prallt hier erneut ab und kollidiert abermals mit
dem litauischen Fahrzeuggespann. Durch die Wucht des Aufpralls kippt der Anhänger um
und verliert den aufgeladenen PKW.
Der verunfallte Passat bleibt totalbeschädigt auf dem mittleren Fahrstreifen stehen.
Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen am Unfallort stellt sich heraus, dass es sich bei dem
Fahrer des VW um den 15jährigen Sohn des Halters handelt, der mit dem Fahrzeug allein
unterwegs war. Der Vater hatte von dieser Spitztour keine Kenntnis.
Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Der 15jährige wurde aber
sicherheitshalber zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der
entstandene Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizei

Bildbeispiel: Archiv

Der Unfallfahrer am 13.4. auf der A2 war erst 15 Jahre alt

Kategorie

Polizeibericht

Suche