3. Regionalversammlung von Aufstehen Brandenburg an der Havel

Nachricht

Leserbrief von Andreas von Wertheim

3. Regionalversammlung von Aufstehen Brandenburg an der Havel

Am gestrigen Freitagabend fand die 3. Regionalversammlung der Bewegung Aufstehen Brandenburg an der Havel im Bertolt-Brecht-Gymnasium statt.

Rund 30 Personen sind dem Aufruf der Bewegung gefolgt. Mehr als bei den vergangenen beiden Treffen, die noch in der Akademie 2. Lebenshälfte statt fanden, und diesmal aufgrund Platzmangels in Bezug auf die gestiegene Anzahl der Interessierten ins Bertolt-Brecht-Gymnasium in die Prignitzstraße 43 verlegt wurde.

Bernd Lachmann als Koordinator der Brandenburger Regionalgruppe und Mitglied des Sprecherrates eröffnete die Versammlung. In seinen einleitenden Worten gab er Hinweise auf die Möglichkeiten der Unterstützungsmöglichkeiten der Aufstehen-Bewegung.

Lachmann erläuterte kurz die Zusammensetzung der Brandenburger Regionalgruppe, die zum allergrößten Teil aus Parteilosen besteht.

Im Anschluss stellten sich die Anwesenden kurz vor und erklärten für welche Ziele sie #Aufstehen wollen.

Hiernach folgte im Rahmen der Tagesordnung ein Rückblick auf eine bereits vergangene Demonstration, bei welcher die Brandenburger #Aufstehen-Bewegung teilgenommen hatte, und bei der sich erstaunlicherweise mehr junge Menschen als erwartet beteiligt hatten.

Auch auf die Niederlegung eines Kranzes der Bewegung zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus am 27.01. an der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde am Nicolaiplatz wurde nochmals kurz hingewiesen, 

Im Anschluss folgte ein Bericht über die Mitgliedervollversammlung, welche am 26.01. in Potsdam statt fand. Eine spannende Frage hierbei war, wie man die verschiedenen Regionalgruppen, welche über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind, vernetzen könnte.

Bei der gestrigen Versammlung der Brandenburger Regionalgruppe standen zum Beispiel auch Fragen zu den konkreten Zielen, Aktionen und künftigen Regionalversammlungen auf der Tagesordnung. Ebenso wie beispielsweise die Gestaltung von Flyern mit denen man die Menschen erreichen will.

In dem zweistündigen Treffen, welches durch Bernd Lachmann und Heidi Hauffe moderiert wurde, ging es unter anderem auch um die Grundsätze der anwesenden Mitglieder, und wie künftige Aktionen der Brandenburger Regionalgruppe der Aufstehen-Bewegung gestaltet werden sollen. Ebenfalls stand die Frage nach der Gewinnung neuer Mitglieder im Raum, die es zu klären galt.

Für das kommende Treffen haben sich die anwesenden Mitglieder auf das Thema „Frieden“ geeinigt, welches in der Vorbereitung auf die allseits bekannten Ostermärsche in eine Aktion überführt werden soll.

Aus der Reihe der Mitglieder kam auch die Anmerkung, dass man sich auf Themen konzentrieren solle und wolle, die die Bürgerinnen und Bürger konkret bewegen.

Neben dem Fokus auf regionale Themen, wurde ganz klar auch auf nationale Themen und internationale Themen der Blick gerichtet. Beispielsweise stand das Thema „Polizeigesetze“ ebenfalls zur Diskussion.

Zum Ende der gestrigen Versammlung der 3. Regionalversammlung der Brandenburger Aufstehen-Bewegung wurden die generellen Ziele der Bewegung, wie Beispielsweise Gerechtigkeit, Frieden, Demokratie, Pflegenotstand und Umwelt, sowie vieles weitere mehr, sowohl regional, national und international betrachtet und in einen Kontext für künftige Aktionen der Brandenburger Aufstehen-Bewegung gebracht und Überlegungen in Bezug auf mögliche Hindernisse auf diesem Weg, die es zu überwinden geht diskutiert.

Es folgten noch Hinweise auf das Bündnis gegen Pflegenotstand und auf die Aktion PRO Slawendorf, bevor die Versammlung gegen etwa 19 Uhr zu Ende ging.

Interessierte, die gegen die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt aufstehen möchten, sind herzlich eingeladen dem Aufruf der Bewegung zu folgen. 

Die Brandenburger Aufstehen-Bewegung trifft sich jeden 2. Freitag im Monat um 17 Uhr im Bertolt-Brecht-Gymnasium in der Prignitzstraße 43.

Leserbriefe sind persönliche Texte und Bilder des Verfassers und spiegeln nicht die Meinung unserer Redaktion wieder. Der Verfasser selbst ist dafür verantwortlich.

 

 

 

3. Regionalversammlung von Aufstehen Brandenburg an der Havel

Kategorie

Politik

Suche